Juli 23, 2018 1 Kommentar

Wenn Sie diesen Beitrag lesen, haben Sie sicherlich schon von Chaga-Tee gehört und kennen die zahlreichen gesundheitlichen Vorteile dieses Wundermittels. Chaga-Tee ist ein natürliches Getränk, das viele wichtige Nährstoffe und Mineralien enthält und sich v. a. positiv auf das Herz, die Leber und das Immunsystem auswirkt.

Doch Chaga-Tee ist nicht gleich Chaga-Tee. Immer wieder sind Betrüger am Werk, die minderwertige Produkte vertreiben. Wie findet man also Verkäufer, die Chaga-Tee in hoher Qualität anbieten?

Beim Kauf von Chaga-Tee gibt es Einiges zu beachten. Aus diesem Grund haben wir Ihnen hier eine praktische Hilfe zusammengestellt, damit Sie wissen, worauf Sie bei Chaga-Tee achten sollten und was Sie unbedingt vermeiden müssen.

Wie wird Chaga-Tee hergestellt?

Wenn Sie hochwertigen Chaga-Tee kaufen möchten, sollten Sie verstehen, wie Chaga-Tee hergestellt wird. Denn es gibt einige Unternehmen und Anbieter, die zur Umsatzsteigerung minderwertigere Ware anbieten. Im Folgenden erklären wir Ihnen alles Wesentliche zur Produktionskette von Chaga-Tee.

Chaga-Pflücker

Zunächst einmal müssen Chaga-Pilze gefunden werden. Sie wachsen in Nordamerika und Eurasien an Birkenbäumen. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass bei wärmeren Temperaturen der Nährstoffgehalt der Pilze sinkt. Daher sollten die Pilze in besonders kalten Gebieten wie in Alaska gepflückt werden. Folglich ist jeglicher Chaga-Tee, der nicht in Alaska oder ähnlich temperierten Gebieten gepflückt wurde, ein minderwertiges Produkt und sollte nicht gekauft werden.

Beim Pflücken gibt es noch mehr zu beachten. Der beste Chaga wächst allgemeinhin in ländlichen, abgelegenen Regionen mit unberührter, schadstofffreier Natur. Es gibt jedoch Pflücker, die absichtlich so schnell wie möglich und so viel wie möglich des begehrten Pilzes sammeln, um viel Geld zu verdienen. Sie sind oft fauler und pflücken Chaga, der in Stadtnähe wächst. Dieser Chaga ist jedoch meist mit Schadstoffen belastet, was den Heilkräften des Pilzes entgegenwirkt. Pflücker mit dieser Vorgehensweise achten weniger auf die Qualität, weil sie den Pilz nicht selbst konsumieren. Sie pflücken jeden Chaga, den sie finden – egal wie gut er ist. Die besten Händler hingegen beziehen ihren Chaga von erfahrenen Privatpersonen, die den Pilz aus Eigenbedarf sammeln und übrige Mengen verkaufen. Da diese Pflücker für sich selbst nur das Beste wollen, sammeln sie ausschließlich hochwertige, reine Pilze.

Nachhaltige Pflücker schneiden den Pilz zudem nicht restlos ab, sondern lassen einige Stücke am Baum, damit er schneller nachwächst. Schon bei geringen Mengen kann der Wirtsbaum ein guter Nährboden für einen weiteren Fruchtkörper sein. Nur rücksichtslosePflücker entfernen sämtliche Teile des Chagas vom Baum, so dass andere Pflücker immer weitere Strecken zurücklegen müssen.

Gewissenlose Pflücker kommen mitunter auf weitere Ideen, um Profit zu schlagen. Damit der Chaga schwerer wird und sie beim Abnehmer mehr Geld verlangen können, weichen sie den Pilz z. B. in Wasser ein. Dafür verwenden sie gern abgestandenes Wasser aus der Natur, das womöglich mit Bakterien verseucht ist. Einige Pflücker rollen ihren Chaga sogar in Dreck oder Sand, damit mehr Substanzen an ihm haften bleiben. Sie verkaufen den Pilz z. B. mit Rindenstücken von Birkenbäumen. Dies alles kann für den Konsumenten gesundheitsschädigend sein.

Natürlich gibt es sogar die selbsternannten Pflücker, die falschen Chaga verkaufen. Falscher Chaga besteht meist aus Pulver, das mit Zunderschwamm vermischt ist – ein Pilz, der an toten Birkenbäumen wächst. Im getrockneten Zustand sieht dieser Baumpilz dem Chaga äußerlich sehr ähnlich. Der Verzehr ist jedoch äußerst gefährlich.

Aus diesen Gründen sollte Chaga-Tee wirklich nur von Händlern des Vertrauens gekauft werden. Dies sollte ein Händler sein, der mit ehrlichen und gewissenhaften Pflückern zusammenarbeitet. Händler sollten ihren Chaga generell nur direkt von Pflückern beziehen, die sich die Mühe machen und entlegene Orte anfahren, um den saubersten und besten Chaga zu finden.

Wie bereits eine alte Binsenweisheit sagt: „Wer günstig kauft, kauft zweimal“. Wenn Sie hochwertigen Chaga-Tee kaufen möchten, sollten Sie nicht jeden Cent zweimal umdrehen. Nur wenn Sie reinen, sauberen und gewissenhaft gepflückten Chaga kaufen, können Sie sich über die Qualität des Produkts sicher sein.

Chaga-Händler

Der Händler ist die zweite Person in der Produktionskette von Chaga-Tee. Händler erwerben Chaga von Pflückern und verkaufen den Pilz an Unternehmen, die wiederrum Chaga-Tee für den allgemeinen Verkauf und Konsum weiterverarbeiten. Analog zu den oben erwähnten Problemen mit Pflückern gibt es auch bei Händlern einige Aspekte, die es zu beachten gilt.

Gewissenhafte Händler werden Chaga nur von Pflückern beziehen, die auf Qualität achten. Sie wählen ihre Partner sorgfältig aus und prüfen sie auf Herz und Nieren. Nur wer kontinuierlich Produkte von hoher Qualität liefert und eine gute Arbeitsmoral an den Tag legt, wird für eine Zusammenarbeit in Betracht gezogen. Einige Händler arbeiten sogar direkt mit Pflückern zusammen und tauschen persönliche Worte aus. Gang und gäbe ist es auch, Proben des Chagas im Labor auf Reinheit und Inhaltsstoffe analysieren zu lassen.

Gute Händler nehmen ihren Pflückern nur geringe Chaga-Mengen ab und zahlen ihnen dafür höhere Preise. Dadurch können sie mit größerer Sicherheit sagen, dass ihr Chaga höchsten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Derlei Händler vermarkten ihre Produkte nur selten auf Amazon oder anderen gängigen Websites/Plattformen, sondern verkaufen sie in kleinen Mengen über ihre eigene Website. Da es für sie auf Qualität statt Quantität ankommt, müssen sie ihr Produkt nicht extra anpreisen.

Doch nicht alle Händler handeln vorbildlich. Einige setzen lieber auf Quantität statt Qualität. Sie kaufen und verkaufen den Chaga in großen Mengen, ungeachtet der Qualität des Pilzes. Das Einzige was für sie zählt, ist der Umsatz. So können sie zwar mit niedrigen Preisen punkten, müssen jedoch mit Qualitätseinbußen rechnen. Derlei Händler kommen gar nicht erst auf die Idee, die Qualität ihrer eingekauften Ware zu testen. Von derlei Händlern können Sie mal reinen Chaga und mal minderwertige Ware erhalten. Die Spanne ist sehr breit.

Da Großhändler die Qualität ihres Chagas nicht prüfen, können sie keine genauen Daten über ihr Produkt liefern. Auf ihren Websites und Amazon-Seiten laden sie nur allgemeine Informationen hoch, die sich mehr wie reißerisches Werbematerial als tatsächliche Produktbeschreibungen lesen. Wenn ein Chaga-Teehändler keine detaillierten Informationen zu den Inhaltsstoffen seines Chagas bereitstellen kann, ist er nicht sonderlich vertrauenswürdig. Aufrichtige Chaga-Händler führen immer so viel wie möglich Informationen zu ihrem Produkt auf, z. B. Fundort und Inhaltsstoffe.

Bei der Wahl des Händlers sollten Sie außerdem recherchieren, wie lange ein Unternehmen bereits im Geschäft ist und wie es sich seitdem geschlagen hat. Gute Händler haben meist über mehrere Jahre einen guten Ruf, gute Bewertungen und langjährige Beziehungen zu ihren Pflückern und Kunden. Beim Kauf von Chaga sollten Sie definitiv keine Mühe scheuen. Schon wenige Nachforschungen können einen großen Unterschied machen.

Chaga-Verkäufer

Der Verkäufer ist das letzte Glied in der Produktionskette. Er kauft Chaga-Pilze und verkauft Chaga-Tee an die breite Masse. Chaga-Tee wird in einigen Bio- oder Reformläden angeboten, ist jedoch auch online in Fachgeschäften erhältlich.

Analog zum Chaga-Händler sollten Sie auch den Chaga-Verkäufer genau unter die Lupe nehmen. Wo wurde der Chaga erworben? Von gewissenhaften Händlern? Wie wurde der Chaga erworben? In Großpackungen zu günstigen Preisen? Derlei Informationen müssten leicht zugänglich sein und spielen eine große Rolle, wenn Sie einen guten Chaga-Tee erwerben möchten.

Qualitätsmerkmale von Chaga-Tee

Bisher haben wir Einiges über Pflücker, Händler und Verkäufer geschrieben, haben jedoch noch nicht im Detail besprochen, was einen guten Chaga überhaupt ausmacht. Daher möchten wir jetzt klären: Woran erkennt man einen hochwertigen Pilz und wie kann man sicher sein, dass er das Geld wert ist?

Wie rein ist der Chaga-Tee?

Die Reinheit des Chagas ist das wichtigste Qualitätsmerkmal. Chaga-Tee enthält viele Nährstoffe und Heilkräfte, die auch ohne künstliche Zusatzstoffe erhalten bleiben. Hochwertiger Chaga ist daher absolut rein und enthält keinerlei Zusatz- oder Konservierungsstoffe. Künstliche Zusätze verunreinigen das Produkt nur und zerstören mitunter die natürlichen Wirkstoffe. Die Reinheit des Pilzes lässt sich am einfachsten anhand des Fundorts bestimmen. Für den Fundort gibt es wiederrum zwei Kriterien.

Wie bereits erwähnt, eignet sich nur Chaga aus Regionen mit extremen Tiefsttemperaturen wie Alaska, da wärmere Temperaturen die Nährstoffe im Pilz zerstören. Kaufen Sie daher nur Chaga, der aus Alaska oder ähnlich kalten Regionen in Nordamerika oder Eurasien stammt.

Außerdem gilt für den Fundort: Je abgelegener der Ort, desto reiner der Pilz. Hochwertiger Chaga stammt meist aus Gegenden mit unberührter Natur. Man bedenke hierbei nur, wie viel Luft- und Wasserverschmutzung durch den Menschen hervorgerufen wird. Städtische Siedlungen haben hohe Schadstoffemissionen, z. B. durch Fabriken und Fahrzeuge, und diese Schadstoffe landen schnell in der umliegenden Natur. Auch im Chaga. Chaga, der in der Nähe von Städten gepflückt wird, ist stets von niedriger Qualität, da er Schadstoffe in der Luft wie einen Schwamm aufsaugt. Konsumieren Sie daher nur Chaga aus Gegenden mit niedriger Schadstoffbelastung.

Wie viel kostet der Chaga-Tee?

Der Preis ist für viele Menschen ein wichtiger Faktor. Bei Chaga-Tee sollten Sie jedoch umdenken. Bezahlen Sie lieber mehr, um hochwertige Qualität zu erhalten. Billiger Chaga kann niemals guter Chaga sein.

Wir möchten Ihnen vom Kauf minderwertiger Produkte – sei es Chaga oder ein anderes Produkt – wirklich abraten. Wenn Sie unbedingt Geld sparen möchten, müssen Sie Nachteile in Kauf nehmen. Sei es, weil Sie am Ende mehr Geld ausgeben müssen oder andere unangenehme Nebenwirkungen erhalten. Im Falle des Chaga-Tees riskieren Sie im besten Falle „nur“, dass Sie keine gesundheitlichen Vorteile aus dem Pilz ziehen können. Im schlimmsten Falle, wenn der Chaga verunreinigt oder gefälscht ist, infizieren Sie sich mit Bakterien oder erleiden andere Krankheiten. Für diese Nachteile lohnt es sich nicht, ein paar Euro zu sparen. Kaufen Sie lieber den besten Chaga-Tee, den Sie finden können, selbst wenn er mehr als bei anderen Händlern kostet.

Überlegen Sie sich, dass Sie Chaga-Tee nicht sehr häufig kaufen müssen. Teepackungen von Alaska Chaga reichen meist einige Monate. Die lange Haltbarkeit spricht ebenfalls für sich. Sie werden Chaga-Tee also nur alle paar Monate oder noch seltener kaufen. Wenn Sie dies bedenken, können Sie ruhigen Gewissens den besten Chaga-Tee kaufen, ohne auf den Preis zu achten.

Bei Chaga-Tee ist der Preis eher nebensächlich. Geben Sie lieber mehr Geld für eine höhere Qualität aus, als dass Sie ein verunreinigtes oder gefälschtes Produkt zum Schnäppchenpreis ergattern.

Hat der Verkäufer einen guten Ruf?

Zu guter Letzt sollten Sie herausfinden, welchen Ruf der Verkäufer hat. Gute Unternehmen haben einen guten Ruf, wohingegen schlechte Unternehmen schlechte Bewertungen haben (und letztlich Bankrott gehen).

Bevor Sie Chaga-Tee kaufen, sollten Sie den Verkäufer genauestens unter die Lupe nehmen. Lesen Sie nicht nur die Informationen und Bewertungen auf der Firmen-Website, sondern googeln Sie das Unternehmen und finden Sie mehr über die Firmengeschichte heraus. Seit wann gibt es das Unternehmen? Was sagen Kunden über das Unternehmen? Gibt es Bewertungen auf Amazon oder anderen Marktplätzen? Die Antworten auf diese Fragen werden Ihnen helfen, eine wohlüberlegte Kaufentscheidung zu treffen.

Einige Chaga-Tee-Verkäufer werden versuchen, diesen Vorgang abzukürzen und Sie auf emotionaler Ebene anzusprechen. Sie werden großspurige Behauptungen aufstellen, um Sie von schlechten Bewertungen abzulenken. Oder sie werden Ihnen Informationen vorenthalten, um Sie mit ihren bestimmten Vorteilen zu überzeugen. Sie wollen Sie zu einer schnellen emotionalen Entscheidung drängen, ohne Ihnen Zeit für rationale Überlegungen über die Qualität des Produkts zu geben.

Lassen Sie sich nicht blindlings vom Hype erfassen. Bevor Sie Chaga-Tee kaufen, stellen Sie zunächst Nachforschungen über den Verkäufer an. Lassen Sie sich bei Kaufentscheidungen nicht von Ihren Gefühlen leiten. Bewahren Sie immer einen kühlen Kopf und denken Sie rational. Dann haben Sie gute Voraussetzungen, um das bestmögliche Produkt zu finden, ohne den skrupellosen Machenschaften gewissenloser Geschäftemacher zu verfallen.

Wo sollte man Chaga-Tee kaufen?

Die obigen Informationen sollten Ihnen helfen, den besten Chaga-Tee-Verkäufer ausfindig zu machen, indem Sie mehrere Aspekte von der Qualität des eigentlichen Produkts bis hin zu den Geschäftspraktiken des Verkäufers betrachten. Chaga-Tee können Sie an vielen Orten kaufen – sowohl in Online-Shops als auch in herkömmlichen Geschäften. Viele Verkaufsstellen führen ein oder zwei Produkte und nur selten findet man alle Formen der Chaga-Produkte an einem Ort. Bei der Suche nach dem richtigen Geschäft ist demnach Geduld gefragt.

Bei einer oberflächlichen Suche auf Google nach „Chaga-Tee“ werden Ihnen viele Shops angezeigt. Sie können Chaga-Tee auch auf größeren Plattformen wie Amazon finden. Oder wenn Sie einen Bio- oder Reformladen bei sich in der Nähe haben, werden Sie eventuell dort fündig. Egal, wo Sie suchen, denken Sie beim Kauf bitte immer an die obigen Punkte.

Fazit

Chaga-Tee ist ein wunderbares Produkt, das nicht nur schmackhaft ist, sondern auch zahlreiche gesundheitliche Vorteile bietet. Chaga ist jedoch nicht gleich Chaga. Bei der Vielzahl an Händlern und Verkaufsstellen sind leider auch minderwertige oder gefälschte Produkte im Umlauf. Ein unreiner Chaga kann Ihrer Gesundheit schaden – und Ihrem Geldbeutel.

Damit Sie auch wirklich den besten Chaga konsumieren, sollten Sie sich gut überlegen, wo Sie Ihren Tee kaufen. Achten Sie darauf, dass der Pilz von gewissenhaften Pflückern, Händlern und Verkäufern stammt und dass er keine Schadstoffe enthält oder mit Wasser, Sand, Schmutz etc. verunreinigt ist. Achten Sie auch auf den Ruf des Verkäufers und suchen Sie nach vertrauenswürdigen Geschäften. Wenn Sie sich die Mühe machen und Nachforschungen anstellen, gehen Sie auf Nummer sicher, dass Sie mit jedem Schluck Chaga-Tee mehr Wohlbefinden erlangen.

Und nun zum Wohl! Genießen Sie Ihren Chaga-Tee!


1 Antwort

Mike Eden
Mike Eden

September 03, 2018

I was excited to find your web site. I have been buying chaga from Amazon. I have noticed a difference in chaga from purchase to purchase. Reading your story and analyzing your web site I feel an honesty in your advertising. I am anxiously waiting on my order that has shipped. I’m hopeful I have found a dependable business site. Thanks Robert and family.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German