0

Ihr Warenkorb ist leer

Februar 04, 2019

Chaga hat die Welt der Superfoods schnell in Brand gesteckt und ist zu einer der ersten Adressen für diejenigen geworden, die eine ganzheitliche Lösung zur Verbesserung ihrer Gesundheit suchen. Chaga wurde lange Zeit in Alaska und Sibirien als Volksheilmittel angewendet und bringt eine Reihe von Vorteilen mit sich, darunter verbesserte Gesundheit des Immunsystems, leichtere Verdauung, Anti-Aging-Vorteile durch die Beseitigung freier Radikale und vieles mehr. Nicht nur das, viele Chaga-Teetrinker haben begonnen, ihn anstelle von Kaffee zu konsumieren.

Das heißt, wenn Sie eine Tasse Kaffee am Morgen genießen, müssen Sie sie nicht durch Chaga ersetzen. Tatsächlich ist es möglich, Chaga und Kaffee zu kombinieren, um doppelte Vorteile zu erzielen. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, wie Chaga und Kaffee zusammenarbeiten können.

Chaga mit Kaffee Ersetzten

Im Gegensatz zu Kaffee ist Chaga an sich kein Stimulans, da ihm Koffein und andere Zutaten fehlen, die einen sofortigen Energieschub bewirken. Es hat sich jedoch gezeigt, dass Chaga das Energieniveau im Laufe eines Tages auf eine langsame, natürliche Weise allmählich steigert. Anstatt Ihnen einen Energieschub zu geben, gefolgt von einem schwächenden Einbruch, hilft Ihnen Chaga, über den gesamten Tag wach zu bleiben. Aus diesem Grund haben viele Chaga-Anwender begonnen, Chaga-Tee zu verwenden, um sich Koffein abzugewöhnen.

Chaga bringt eine Reihe weiterer Vorteile mit sich, die ihn zu einem brauchbaren Ersatz für Kaffee machen. Es hat sich gezeigt, dass sein Polysaccharidgehalt nicht nur seine naturalistischen, energieverstärkenden Eigenschaften verleiht, sondern auch die Stimmung verbessert. Es wurde auch gezeigt, dass Chaga den Blutzuckerspiegel reguliert, ähnlich wie Kaffee als Mittel gegen Diabetes angepriesen wird. In der Tat konnten einige Diabetes-Patienten Medikamente durch Chaga ersetzen, weil er ihren Blutzucker effizient reguliert.

Für diejenigen, die versucht haben, den negativen Auswirkungen von Koffein entgegenzuwirken, kann Chaga dabei helfen, einen koffeinfreien Lebensstil zu beginnen. Zum Beispiel kann das Ersetzen von Koffein durch Chaga dazu beitragen, die Schlafqualität zu verbessern, da Koffein den Biorhythmus beeinflusst. Chaga senkt natürlich auch den Blutdruck, was ihn zu einer guten Wahl für Personen macht, die an Bluthochdruck leiden oder generell einem Risiko für Herzerkrankungen unterliegen.

Chaga wurde in den Regionen der Welt, in denen er traditionell konsumiert wurde, als Kaffee-Ersatz verwendet. Während des Kalten Krieges konnten sich zum Beispiel viele Sowjets keinen Kaffee leisten und entschieden sich stattdessen, Chaga-Tee zu trinken, der billig und in Sibirien leicht erhältlich war. Ein Nebeneffekt davon ist, dass die Krebsraten in der Sowjetunion ungewöhnlich niedrig waren, wegen der Krebsbekämpfenden Eigenschaft von Chaga und der Häufigkeit wie Sowjetbürger Chaga-Tee tranken.

Während Sie nicht aufhören müssen, Kaffee zu trinken, um Ihren Chaga zu genießen, kann Chaga Ihnen viele der Vorteile bieten, die Kaffee bietet, jedoch ohne schwächende Nebenwirkungen, wenn Sie die Abhängigkeit von Koffein verringern möchten.

Chaga-Kaffee Machen

Für Koffeinfreunde, die zwei großartige Aromen in einer Tasse kombinieren möchten, ist es durchaus möglich, Chaga-Kaffee zuzubereiten. Mit Chaga-Pilz-Kaffee können Sie die nootropen Vorteile von Koffein mit den beruhigenden, antioxidativen Eigenschaften von Chaga kombinieren. Darüber hinaus kann Chaga dazu beitragen, einige der negativen Nebenwirkungen von Koffein, wie z. B. Zittern und Einbrüche, abzufedern. Chaga hilft auch bei der Wachsamkeit, indem es den oxidativen Stress im Gehirn reduziert.

Der einfachste Weg, Chaga-Kaffee zuzubereiten, besteht darin, gebrühten Kaffee mit Chaga-Pulver zu kombinieren. Chaga-Stücke können zwar zum Aufbrühen von Chaga-Tee verwendet werden, müssen jedoch zu Pulver zermahlen werden, bevor sie für die Zubereitung von Kaffee verwendet werden können. Um Chaga-Kaffee zuzubereiten, mischen Sie einen Teelöffel Chaga-Pulver in eine Tasse Kaffee und lassen Sie ihn vor dem Genuss köcheln. Abhängig von der Stärke der Bohnen bemerken Sie möglicherweise nicht einmal den Geschmack von Chaga im Kaffee. Dies ist eine gute Option für diejenigen, die Chaga genießen, aber den erdigen Geschmack nicht mögen.

Es ist auch möglich, Ihren Chaga-Kaffee zu verbessern, indem Sie andere nootrope Zutaten wie MCT-Öl, Löwenzahn, Kollagenpeptide oder Reishi zugeben. Diese Zutaten helfen Ihnen dabei, einen Super-Kaffee zu kreieren, der Ihnen Energie und geistige Leistungsfähigkeit für einen anstrengenden Arbeitstag verleiht. Es gibt zahlreiche Online-Rezepte, die Ihnen zeigen, was Sie tun können, wenn Sie Chaga, Kaffee und andere Superfoods kombinieren. Was fällt Ihnen ein?

Fazit

Chaga Tee und Kaffee sind zwei Getränke, die eine lange und prägende Geschichte haben. Kaffee ist seit Jahrhunderten in den Kulturen vieler Länder verwurzelt, während Chaga-Tee seit Generationen Teil der alaskischen und sibirischen Kultur ist. Die beiden sind so ähnlich, dass sie sich in der Morgenroutine ergänzen können, aber auch so unterschiedlich, dass Sie Kaffee durch Chaga ersetzen können, wenn Sie das Gefühl haben, kein Koffein mehr verwenden zu möchten.

Wenn Sie ein starker Kaffeetrinker sind und Ihren Koffeinkonsum reduzieren möchten, trägt die Kombination von Chaga mit Ihrer Tasse Joe wesentlich zu Ihrer allgemeinen Gesundheit bei. Umgekehrt, wenn Sie aus irgendeinem Grund auf Koffein verzichten müssen, ist Chaga-Tee ein großartiger Ersatz, der Ihren Motor durch dick und dünn laufen lässt. Unabhängig von Ihren Bedürfnissen werden Sie feststellen, dass Chaga genau das ist, was Sie brauchen, um jeden Tag Ihr Bestes zu geben.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German