März 18, 2019

Der Chaga-Pilz, der bisher nur Einheimischen aus Alaska und Sibirien bekannt war, hat in den letzten Jahren weltweite Popularität erlangt. Als Volksheilmittel im hohen Norden seit Generationen angewendet, ist eine der bemerkenswertesten Eigenschaften von Chaga seine Fähigkeit, das Immunsystem zu stärken, zusätzlich zur Reduzierung des Alterns durch Eliminierung freier Radikale, Verbesserung der Verdauung und vielem mehr. Aber wie genau verbessert Chaga das Immunsystem?

Die Antwort liegt in der Stimulierung von Zytokinen, einem wichtigen Teil des Immunsystems. Es ist erwiesen, dass Chaga dabei hilft, den Körper vor Krankheiten zu schützen und Krankheiten abzuwehren, wenn Sie krank sind. Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie Chaga Ihnen bei der Abwehr von Krankheiten helfen kann.

Chaga und das Immunsystem

Chaga ist reich an vielen Nährstoffen, aber die wichtigsten für die Gesundheit des Immunsystems sind Phytonährstoffe, pflanzliche Saccharide, die auf das Immunsystem abzielen. Saccharide werden zur Bildung von Glykoformen verwendet, zellulären Strukturen, die für die Kommunikation von Zelle zu Zelle verwendet werden. Ein gesunder Zufluss von Sacchariden ist eine große Hilfe bei der Bildung von Glykoformen, damit Ihre Zellen Botschaften angemessen übermitteln und die gesunde Funktionsweise Ihres Körpers sicherstellen können.

Die Gesundheit des Immunsystems wird durch Zytokine beeinflusst, bei denen es sich um proteinbasierte Strukturen handelt, die für die Übermittlung von Botschaften an die weißen Blutkörperchen verantwortlich sind. Dies ist die körpereigene Abwehr gegen Krankheiten. Aufgrund der Dezentralität des Immunsystems ist eine starke zelluläre Kommunikation erforderlich, damit die weißen Blutkörperchen funktionieren. Unzureichende Glykoformen und Zytokine verlangsamen die Reaktion des Körpers auf Krankheitserreger.

Jüngste Untersuchungen zeigen, dass moderne Diäten für die Bildung von Glykoformen unzureichend sind, da die meisten Lebensmittel nicht genügend Monosaccharide enthalten. Chaga kann aufgrund seines hohen Gehalts an Phytonährstoffen helfen, dies zu korrigieren. Die in Chaga enthaltenen Saccharide unterstützen den Körper bei der Bildung von Glykoformen und Zytokinen sowie bei der Beschleunigung seiner Handlungen, sodass das Immunsystem schneller auf Bedrohungen reagieren kann. Aus diesem Grund wurde Chaga in Alaska und Sibirien traditionell als Mittel gegen Krankheiten eingesetzt.

Darüber hinaus ist Chaga auch äußerst reich an Polysacchariden. Polysaccharide sind dafür verantwortlich, Nährstoffe im Körper zu transportieren und dorthin zu bringen, wo sie am dringendsten benötigt werden. Dies ist besonders wichtig, wenn Sie krank sind und Ihr Körper Krankheitserreger bekämpft. Sie brauchen so viel Nahrung wie möglich und müssen sie so effizient wie möglich liefern. Polysaccharide unterstützen den Körper auch bei der Bekämpfung von Krebs und HIV.

Chaga ist auch als immunmodulierendes Lebensmittel anerkannt, das bei Bedarf die Aktivität der weißen Blutkörperchen steigert oder senkt. Dies ist auf den Beta-Glucan-Gehalt zurückzuführen, der dazu beiträgt, Krebszellen zu eliminieren, indem das Immunsystem trainiert, sie als fremde Eindringlinge zu erkennen. Beta-Glucane verleihen Chaga auch entzündungshemmende, antibakterielle und Malaria-bekämpfende Eigenschaften, was ihn zu einer guten Allzweckmethode zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit macht.

Außerdem ist Chaga eine gute Quelle für Triterpene, die das Immunsystem unterstützen, indem sie den Cholesterinspiegel im Blut senken. Triterpene helfen bei der Entgiftung der Leber und sind auch ein Segen für Menschen, die an Hepatitis, Asthma, Bronchitis und vielem mehr leiden. Die in Chaga enthaltene Betulinsäure ist auch eine wirksame Krebsbehandlung, da sie es dem Körper ermöglicht, Krebszellen zu zerstören und die Integrität Ihres zellulären Aufbaus zu bewahren.

Es gibt eine Reihe anderer Substanzen in Chaga, von denen gezeigt wurde, dass sie das Immunsystem positiv beeinflussen. Beispielsweise wurde gezeigt, dass Saponine das Krebsrisiko senken und die entzündungshemmende Aktivität stimulieren. Es ist diesen und anderen Faktoren zu verdanken, dass Chaga seit Jahrtausenden ein Mittel gegen Krankheiten ist. Wissenschaftler arbeiten hart daran, neue Verwendungsmöglichkeiten für Chaga zu entdecken, da die Fülle der darin enthaltenen Nährstoffe noch nicht vollständig verstanden ist, die immunverstärkenden Eigenschaften jedoch unbestritten sind.

Fazit

Die Jury ist sich nicht hundertprozentig über die wahre Nützlichkeit von Chaga im Klaren, es bleibt jedoch die Tatsache, dass er einer der stärksten Booster für das Immunsystem ist, die Sie konsumieren können. Die Nützlichkeit von Chaga als Mittel zur Bekämpfung von Krankheiten ähnelt der von Echinacea, ist jedoch aufgrund seines hohen Nährstoffgehalts weitaus wirksamer. Über die bloße Bekämpfung der Grippe oder des Schnupfens hinaus kann Chaga Ihnen bei chronischen Erkrankungen wie Asthma helfen und sogar das Krebsrisiko senken (und bei der Bekämpfung helfen, wenn Sie Krebs haben).

Obwohl jeder Körper anders ist, beweist die historische Anwendung von Chaga als Volksheilmittel gegen Krankheiten, sodass es Ihnen auch helfen kann. Egal, ob Sie jung, alt oder dazwischen sind, an chronischen Krankheiten leiden oder bei bester Gesundheit sind, Chaga kann Ihnen den Schub geben, den Sie brauchen, um das Beste aus Ihrem Leben herauszuholen. Indem Sie regelmäßig Chaga konsumieren, können Sie Ihren Körper gegen die zahlreichen Bedrohungen, denen er ausgesetzt ist, härten und sicherstellen, dass Sie das Leben in vollen Zügen und zu Ihren eigenen Bedingungen leben können.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German