August 13, 2018

Chaga-Tee wird in Sibirien, Alaska und anderen nördlichen Gebieten seit Jahrhunderten als Hausmittel verwendet, und das aus gutem Grund. Der aus Chaga-Pilzen hergestellte Chaga kommt natürlich an Birken vor, ist reich an Antioxidantien und anderen Nährstoffen und somit ein wahres Superfood. Doch wie bereiten Sie Chaga-Tee zu?

Aufgrund von Chagas einzigartiger, chitinöser Struktur ist die Zubereitung von Tee die bei Weitem effizienteste Möglichkeit, sich die gesundheitsfördernden Eigenschaften des Chaga zunutze zu machen. Hier sind einige Rezepte, wie Sie auf einfachste und simpelste Weise Chaga-Tee kochen können. Bitte beachten Sie: Wenn Sie bei Chaga ein schlechtes Produkt erwischen, werden auch die Ergebnisse schlecht sein. Sie sollten nur den reinsten, hochwertigsten Chaga verwenden, den Sie finden können. Stellen Sie sorgfältige Nachforschungen über den Chaga-Anbieter an und meiden Sie Verkäufer, die Chaga in Massen verkaufen oder Chaga von zwielichtigen Händlern. Minderwertiger Chaga kann Schmutz, Bakterien oder andere Verunreinigungen und Giftstoffe enthalten, von denen Sie krank werden können und die den Nährwertgehalt Ihres Tees ruinieren können. Bleiben Sie immer bei vertrauenswürdigen Anbietern, um sicherzustellen, dass Sie bestmögliche Ergebnisse erzielen.

Einfaches Rezept für Chaga-Tee

Für ein Getränk ist Chaga-Tee sehr einfach zuzubereiten, Sie brauchen nur Chaga selbst. Chaga kann als Ganzes, in Pulverform oder roh erhältlich sein. In letzterem Fall sollten Sie den Chaga mindestens einen Monat lang trocknen, bevor Sie ihn zum Kochen von Tee verwenden.

Wenn Sie Chaga bekommen haben – egal in welcher Form – sind Sie bereit, Chaga-Tee herzustellen. Hier sind drei einfache Rezepte.

Zubereitung von Chaga-Tee in der Tasse

Dies ist die weit einfachste und schnellste Art, Chaga zuzubereiten, vor allem, wenn Sie ihn für sich selbst kochen. Wenn Sie noch nie Chaga-Tee zubereitet haben, empfehlen wir Ihnen die Tassenmethode, um sich mit dem Prozess vertraut zu machen. Dies sind die nötigen Schritte.
  1. Nehmen Sie sich eine Tasse mit einem Filter oder Teesieb.
  2. Geben Sie einen Löffel Chaga-Pulver in die Tasse. Bitte beachten Sie: Wenn Ihr Chaga nicht schon in Pulverform ist, müssen Sie ihn zermahlen.
  3. Gießen Sie kochendes Wasser über den Chaga.
  4. Decken Sie die Tasse ab und lassen Sie den Chaga fünf bis zehn Minuten ziehen.
  5. Optional: Geben Sie Ahornsirup, Honig, Milch, Zucker oder eine andere natürliche Zutat hinzu, wenn Sie Ihren Tee süßen möchten. Vor allem Honig wird Ihrem Chaga-Tee einen sehr weichen Geschmack verleihen. Mit Ingwer hingegen wird er viel stärker schmecken. Anschließend können Sie den Tee servieren.

Die Vorteile dieses Chaga-Tee-Rezeptes liegen auf der Hand: Es geht schnell, ist einfach und Sie können das übrige Chaga-Pulver für die nächste Tasse zum Aufbrühen verwenden. Sie brauchen allerdings einen Filter bzw. ein Teesieb, damit keine Chaga-Stücke zwischen Ihren Zähnen hängen bleiben. Zudem maximiert diese Methode den Nährwert des Chaga nicht, da sie sich nicht auf die chitinöse Struktur auswirkt. Zusätzlich können Sie diese Zubereitungsart nur für Chaga-Pulver nutzen, müssen also den Chaga mahlen, wenn Sie ihn nicht bereits in Pulverform haben.

Wie bereits erwähnt eignet sich die Tassenmethode am besten für Chaga-Neueinsteiger und für alle, die schnell einen Chaga-Tee brauchen. Es gibt jedoch weitere Methoden, mit denen Sie Ihren Chaga optimal nutzen und zugleich effizienter zubereiten können. Je mehr Sie über Chaga erfahren, desto mehr werden Sie fortgeschrittenere Rezepte ausprobieren wollen.

Zubereitung von Chaga-Tee im Topf

Diese Methode ist ideal, wenn Sie Chaga-Tee für eine große Gruppe kochen wollen. Zusätzlich soll diese Zubereitungsart des Chaga-Tees gesünder sein, da sie das chitinöse Innere des Chaga aufbricht und so mehr Nährstoffe in den Tee freisetzt. So bereiten Sie Chaga-Tee in einem Topf zu:

  1. Nehmen Sie einen Topf mit breitem Boden.
  2. Legen Sie Ihr Chaga-Pulver oder Ihre Chaga-Stücke unten in den Topf (Bitte beachten Sie, dass die Chaga-Stücke maximal 2,5 cm groß sein sollten.) Nehmen Sie für jede Person, der Sie Tee servieren, ein bis zwei Löffel Pulver oder ein bis zwei Stücke.
  3. Geben Sie Wasser hinzu und beginnen Sie, den Topf ohne Deckel zu erhitzen. Drehen Sie den Herd auf eine niedrige Stufe, wenn das Wasser zu kochen beginnt.
  4. Schalten Sie den Herd nach dreißig Minuten aus und lassen Sie den Tee einige Minuten lang abkühlen.
  5. Optional: Geben Sie Ahornsirup, Honig, Milch, Zucker oder eine andere natürliche Zitat hinzu und servieren Sie den Tee.

Wenn Sie den Nährwertgehalt Ihres Chaga-Tees maximieren wollen, empfehlen wir Ihnen diese Methode sehr, denn durch das lange Erhitzen löst sich das Chitin in der Zellstruktur des Chagas auf. Die Topfmethode ist auch ideal, wenn Sie einer großen Anzahl an Menschen Chaga-Tee servieren möchten. Zudem müssen Sie Ihren Chaga nicht erst zu Pulver mahlen wie bei der Tassenmethode. Auch hierbei können Sie den Chaga anschließend wiederverwenden, um noch mehr Tee herzustellen. Allerdings ist es zeitaufwändig, Chaga im Topf zu kochen und eventuell müssen Sie Ihre großen Chaga-Stücke in kleinere aufbrechen.

Wie bereits gesagt ist die Topfmethode die beste Methode zur Zubereitung von Chaga, wenn Sie den Tee für eine große Gruppe Menschen kochen, kann jedoch übertrieben sein, wenn Sie ihn nur für sich kochen.

Zubereitung von Chaga-Eiste

Dies ist die ideale Zubereitungsmethode für Chaga, wenn Sie gern Eistee trinken, aber keinen warmen Tee mögen oder Sie einfach eine große Menge Chaga im Voraus zubereiten und diesen dann aufheben möchten, statt ihn jedes Mal kochen zu müssen, wenn Sie ein Glas oder eine Tasse trinken wollen. Um Chaga-Eistee zuzubereiten, müssen Sie zuerst den Tee mit einer der oben genannten Methoden zubereiten. Lassen Sie dabei das Süßen als Schritt aus. Sobald Sie den Chaga-Tee zubereitet haben, folgen Sie dieser Anleitung:
  1. Lassen Sie Ihren Chaga-Tee dreißig Minuten lang abkühlen.
  2. Stellen Sie den Tee ein bis zwei Stunden in den Kühlschrank.
  3. Geben Sie Eiswürfel, Zitronen und auf Wunsch Süßungsmittel hinzu und servieren Sie den Eistee.

Chaga-Eistee ist ein tolles erfrischendes Getränk an warmen Tagen und hält sich auch ziemlich lange im Kühlschrank. Diese Methode ist jedoch die zeitaufwändigste von allen für die Zubereitung von Chaga-Tee. Zudem müssen Sie eventuell zusätzlich süßen, damit Ihnen der Chaga-Tee gut geschmeckt, denn das Kühlen wirkt sich auf die Aromen im Tee aus.

Das Zubereiten von Chaga-Eistee ist ideal für Menschen, die den Tee einige Tage lang aufbewahren wollen. Als erfrischendes Getränk an drückend heißen Sommertagen ist er unschlagbar. Zudem können Sie so Freunde oder Familienmitglieder, die zu Besuch kommen, mit einem köstlichen Getränk überraschen. Für Chaga-Teetrinker, die den Tee nicht jedes Mal kochen wollen, wenn sie ein Glas trinken wollen, ist es eine tolle Option, aus dem Chaga Eistee zu machen.

Vorbereitung der Chaga-Pilze

Wenn Sie rohen Chaga statt Chaga-Stücke oder -Pulver haben, müssen Sie Ihren Chaga vorbereiten, bevor Sie ihn zur Herstellung von Tee verwenden können. Um rohen Chaga vorzubereiten, nehmen Sie ein Hackmesser oder Beil und hacken Sie den Chaga in maximal 5 cm große Stücke. Im Bestfall sollten Ihre Chaga-Stücke etwa 2,5 cm groß sein. So lassen Sie sich einfacher zermahlen oder aufbrühen. Dies sollten Sie tun, bevor Sie den Chaga trocknen, denn so können Sie den Chaga besser zerkleinern. Denken Sie daran, den Chaga mindestens einen Monat lang zu trocknen, bevor Sie ihn zur Zubereitung von Chaga-Tee verwenden. Alle Chaga-Produkte, die Sie bei AlaskaChaga erwerben, wurden bereits getrocknet.

Zwar können Sie die Topfmethode auch verwenden, um Tee aus Chaga-Stücken zu kochen, wenn Sie Ihren Chaga jedoch optimal nutzen wollen, müssen Sie ihn zu Pulver vermahlen. Hierzu können Sie eine Kaffeemühle verwenden. Legen Sie die Chaga-Stücke in die Mühle (wenn Sie sie zerkleinern können, tun Sie dies bitte) und mahlen Sie sie, bis Sie feines Chaga-Pulver erhalten. Beachten Sie, dass Chaga sich einfacher mahlen lässt, wenn er bereits getrocknet wurde. Das Chaga-Pulver kann dann benutzt werden, um mit der Topf- oder Tassenmethode Tee zu kochen, ganz nachdem, was Ihnen lieber ist.

Mit beiden Methoden können Sie aus Ihrem Chaga Tee zubereiten.

Zusammenfassung

Chaga-Pilze sind eine der besten Möglichkeiten, Ihr Leben zu verbessern. Mit ihren Antioxidantien und anderen Nährstoffen stärken sie wissenschaftlich erwiesen Ihr Immunsystem und verbessern die Gesundheit Ihres Herzens und Ihrer Leber. Durch die chitinöse Struktur der Chaga-Pilze ist die Zubereitung von Tee die einfachste Möglichkeit, sie zu konsumieren. In nördlichen Regionen wird der Chaga-Tee bereits seit Generationen getrunken. Die Zubereitung von Chaga-Tee kann für Neulinge erst einmal schwierig erscheinen, doch wenn Sie der Anweisung folgen, wird es Ihnen leicht fallen. Egal, ob Sie nur für sich selbst eine kleine Tasse oder einen ganzen Topf für Freunde kochen wollen oder ein bisschen Eistee zubereiten wollen, den Sie für warme Tage im Kühlschrank bereitstellen können, hier finden Sie zahlreiche Möglichkeiten, Chaga-Tee ganz nach Ihren Wünschen zuzubereiten.

Viel Spaß und lassen Sie sich Ihren Chaga-Tee schmecken!


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German