November 25, 2019

Wenn Sie dies lesen, sind Sie wahrscheinlich schon mit Chaga vertraut. Chaga ist ein Pilz, der aus dem äußersten Norden der Welt geerntet und seit Generationen von indigenen Völkern als Volksheilmittel verwendet wird. Es hat sich wissenschaftlich gezeigt, dass er eine ganze Reihe von Vorteilen hat, darunter die Verbesserung der Stärke des Immunsystems, die Bekämpfung von Krebs, die Umkehrung des Alterns und vieles mehr. Wenn Sie Chaga kaufen möchten, fragen Sie sich möglicherweise, wie lange es dauert, bis er schlecht wird und ersetzt werden muss.

Die Antwort ist ziemlich lange. Bei richtiger Lagerung bleiben Chaga-Stücke und Pulver monatelang oder länger frisch, sodass Sie einen Vorrat an Chaga aufbauen können, der so lange hält, wie Sie ihn brauchen. Hier ist eine Anleitung zum Lagern von Chaga, damit er so lange wie möglich haltbar wird.

Wie lange ist chaga haltbar?

Während getrockneter Chaga die Konsistenz von Holz oder Sägemehl haben kann, ist es wichtig, sich daran zu erinnern, dass es sich um einen Pilz und damit um ein Lebewesen handelt, der sich als solches schließlich verschlechtert oder schlecht wird, wenn sich das gesamte organische Material zersetzt. Chaga-Pilze sterben langsam ab, wenn sie von ihren Wirtsbäumen abgetrennt werden. Diesen entziehen sie die Ressourcen, die sie am Leben erhalten und geben ihnen den Nährstoffgehalt, der den Verzehr lohnenswert macht.

Vor der Lagerung oder Verwendung von Chaga sollte er getrocknet werden, um überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen. Wenn Sie Chaga bei einem Händler kaufen, wird dieser vor dem Versand für Sie getrocknet. Wenn Sie jedoch Ihren eigenen Chaga pflücken, können Sie die Chaga-Stücke trocknen, indem Sie sie in der Sonne, in einem Ofen oder anderen verschiedenen Haushaltsmethoden platzieren. Das Trocknen von Chaga ist wichtig, da Feuchtigkeit Schimmel anzieht und schimmeliger Chaga nicht sicher zu konsumieren ist.

Ein großer Teil der Langlebigkeit von Chaga hängt davon ab, wie er gelagert wird. Chaga sollte in einem luftdichten Behälter an einem kühlen, trockenen Ort aufbewahrt werden. Sonneneinstrahlung, Luft, Feuchtigkeit und andere Verunreinigungen können die Qualität Ihres Chagas beeinträchtigen. Darüber hinaus fühlen sich einige Insekten von Chaga angezogen. Schließlich wollen Sie nicht, dass Insekten ihn fressen, bevor Sie ihn genießen können. Wenn Sie Chaga auf lange Sicht aufbewahren möchten, sollten Sie ihn mit einem Vakuum verschließen, um das Risiko einer Kontamination von außen zu minimieren.

Eine andere Möglichkeit, das Leben Ihres Chagas zu verlängern, besteht darin, ihn einzufrieren. Wenn Sie Chaga in einem Gefrierschrank aufbewahren, wird er gegen Sonne, Hitze, Insekten und andere Verunreinigungen isoliert. In der Chaga-Community gibt es jedoch einige Debatten zu diesem Thema. Einige Nutzer behaupten, dass das langfristige Einfrieren den Nährwert von Chaga beeinträchtigt. Denken Sie daran, wenn Sie vorhaben, Ihren Chaga einzufrieren.

Bei sachgemäßer Lagerung ist Chaga ein bis zwei Jahre haltbar. Dies setzt voraus, dass der Chaga vor dem Gebrauch getrocknet und gemäß den obigen Empfehlungen gelagert wird. Chaga-Anbieter geben normalerweise ein Mindesthaltbarkeitsdatum für Pakete an, das angibt, wann er abläuft. Wenn Sie Chaga selbst ernten, müssen Sie sich daran erinnern, wann Sie ihn gesammelt haben und das Ablaufdatum selbst aufschreiben.

Beachten Sie, dass der Verzehr von abgelaufenem Chaga Sie nicht unbedingt krank macht oder andere Gesundheitsprobleme verursacht. Abgelaufener Chaga hat jedoch keinen Nährstoffgehalt, so dass es sinnlos ist, ihn zu konsumieren. Da jeder Körper anders ist, können Sie außerdem anders auf abgelaufenen Chaga reagieren als andere Menschen. Aus diesem Grund ist es wichtig, Chaga ordnungsgemäß zu lagern und abgelaufenen Chaga nicht zu konsumieren.

Ideale Aufbewahrungsbehälter für Chaga sind Gläser und Tupperware-Behälter. Einmachgläser sind eine gute Möglichkeit, Chaga auf lange Sicht aufzubewahren, da sie vakuumversiegelt werden können. Wenn Sie Ihren Chaga nicht einfrieren, können Sie ihn am besten in einer Speisekammer oder einem Schrank aufbewahren. Vermeiden Sie Sonneneinstrahlung und andere Verunreinigungen. Wenn Sie Chaga-Stücke für die Zubereitung von Tee wiederverwenden, trennen Sie wiederverwendete Stücke von nicht verwendeten.

Eine Möglichkeit, die Lebensdauer Ihres Chagas zu verlängern, besteht darin, eine Tinktur mit doppelter Extraktion herzustellen. Tinkturen sind zwar zeitaufwändig, können jedoch mehrere Jahre halten und Sie benötigen eine weitaus geringere Menge an Tinktur, um von den Effekten von Chaga im Vergleich zu anderen Chaga-Rezepten zu profitieren. Das Erstellen einer Chaga-Tinktur kann Ihnen helfen, den maximalen Wert aus Ihrem Chaga zu extrahieren.

Fazit

Als Pilz hat Chaga ein Verfallsdatum und der Verzehr von abgelaufenem Chaga kann gesundheitsschädlich sein. Glücklicherweise kann Chaga ein Jahr oder länger halten, wenn er unter idealen Bedingungen gelagert wird. Es ist wahrscheinlich, dass Sie die Mittel haben, um Chaga aufzubewahren, die bereits in Ihrem Haus herum liegen. Falsch gelagerter Chaga hat eine kürzere Haltbarkeit als Chaga, der korrekt gelagert wird. Daher ist es Ihre Aufgabe, Ihre Chaga-Versorgung zu sichern.

Wenn Sie Ihren Chaga richtig aufbewahren, können Sie einen Vorrat davon aufbauen, der noch lange Bestand haben wird. Chaga ist eines der wunderbarsten Lebensmittel der Welt und Sie sind es sich selbst schuldig, dies auszuprobieren.


Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German