April 22, 2019

In den letzten Jahren hat Chaga die Superfood-Welt im Sturm erobert. Dieser kleine Wunderpilz, der aus den kältesten Regionen Alaskas und Sibiriens geerntet wurde, soll alles tun, vom Kampf gegen Krebs über die Abwehr von Krankheiten bis hin zur Umkehrung des Alterns und vielem mehr. Während Chaga traditionell als Tee konsumiert wurde, haben unternehmerische Anwender zunehmend kreative Möglichkeiten gefunden, den Pilz zu konsumieren, auch in Kapselform. Sind Chaga-Kapseln die Mühe wert?

Die Antwort ist nicht wirklich. Während Chaga-Kapseln in einigen Fällen nützlich sein können, sind sie im Allgemeinen eine Verschwendung und ein schlechterer Weg, Chaga einzunehmen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, warum Chaga-Kapseln für den bewussten Verbraucher nicht sehr nützlich sind.

Chaga-Kapseln

Viele Verbraucher entscheiden sich für die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln oder Kapseln, da sie die einzig bequeme Art sind, bestimmte Nährstoffe aufzunehmen. Beispielsweise nehmen Personen, die unter Vitaminmangel leiden, häufig Vitamine als Ergänzung zu ihrer bestehenden Ernährung ein. Chaga-Kapseln wirken auf den ersten Blick ansprechend aufgrund ihrer praktischen Natur und der Tatsache, dass sie den Geschmack von Chaga verdecken, den einige Verbraucher nicht mögen. Sie sind jedoch aus einer Reihe von Gründen keine ideale Methode zur Verwendung von Chaga.

Während Chaga in seiner natürlichen Form essbar ist, liegt der Grund dafür, dass er traditionell als Tee verzehrt wird, in der Tatsache, dass sein volles Nährstoffpotential nur freigesetzt werden kann, wenn er in Wasser gekocht wird. Das Eintauchen in kochendes Wasser zerstört die zähe Chitinstruktur des Chaga-Pilzes und setzt die darin enthaltenen Antioxidantien frei. Die Einnahme von Chaga im Kapselformat bedeutet, dass Sie diese Vorteile verpassen.

Ein weiteres Problem bei Chaga-Kapseln ist, dass sie ineffizient sind. Wenn Sie Chaga-Stücke für die Zubereitung von Tee verwenden, können Sie eine große Anzahl von Personen mit nur einem oder zwei Chaga-Stücken bedienen, die in diesem Prozess verwendet werden. Tatsächlich ist es möglich, Chaga-Stücke nach dem Aufbrühen von Tee einmal wiederzuverwenden. Auf diese Weise können Sie die maximale Menge an Wert von Ihrem Chaga ziehen. Chaga-Kapseln können jedoch nur von einer Person eingenommen werden, was bedeutet, dass sie weitaus weniger wirtschaftlich sind und ein weitaus geringeres Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.

Ein Hauptproblem bei Chaga-Kapseln, die von bestimmten Anbietern verkauft werden, ist, dass der von ihnen verwendete Chaga minderwertig ist. Diese Verkäufer verwenden Chaga, der künstlich angebaut wird, anstelle von Chaga, der auf natürliche Weise von Birken geerntet wurde. Im Labor gezüchteter Chaga ist zwar billiger als in der Natur vorkommender Chaga, es fehlt jedoch der Nährstoffgehalt, den natürlicher Chaga besitzt. Dies liegt daran, dass Chaga seinen Nährstoffgehalt von den Birken ableitet, auf denen er wächst.

Die beste Art, Chaga einzunehmen, besteht darin, ihn als Tee (oder ein ähnliches Rezept, bei dem Sie ihn in Wasser kochen müssen) oder als Tinktur zuzubereiten. Die Hauptvorteile von Chaga-Kapseln sind, dass sie tragbar sind und vor der Verwendung keine Vorbereitung erfordern, was sie ideal für Reisende macht. Allerdings sind Tinkturen aufgrund ihrer überkonzentrierten Natur auch mitnehmbar. Chaga-Kapseln sind auch ein guter Weg, um Chaga für diejenigen, die seinen Geschmack nicht mögen, zu konsumieren.

Wenn Sie Chaga-Kapseln einnehmen müssen, bereiten Sie diese am besten selbst zu, als wenn Sie Kapseln von einem Anbieter kaufen, der Ihnen möglicherweise ein minderwertiges Produkt verkauft. Um Chaga-Kapseln herzustellen, benötigen Sie Chaga-Pulver, einen Kapselhersteller und leere Kapseln. Die beiden letztgenannten Artikel können sowohl online als auch in der realen Welt in vielen Geschäften gekauft werden. Chaga-Pulver kann direkt von einem Händler gekauft werden oder Sie können Chaga-Stücke selbst zu einem feinen Pulver zermahlen.

Der Vorteil der Herstellung von Chaga-Kapseln auf diese Weise besteht darin, dass die Qualität des Produkts gewissermaßen garantiert werden kann. Während die Herstellung von Kapseln zeitaufwändig ist, können Sie sie für längere Zeit aufbewahren, da die Kapseln dazu beitragen, die Chaga vor Verunreinigungen von außen zu schützen. Achten Sie in Bezug auf die Größe darauf, dass Sie nicht zu viele Kapseln auf einmal einnehmen, da Sie sich sonst durch Verschlucken von zu vielen Kapseln krank machen können.

Fazit

Chaga-Kapseln scheinen eine verlockende Art zu sein, Chaga zu konsumieren, insbesondere für diejenigen, die viel unterwegs sind oder die den Geschmack nicht mögen. Obwohl Chaga-Kapseln in einigen Fällen nützlich sein können, sind sie bei weitem nicht die beste Art, Chaga anzuwenden. Insbesondere die Tatsache, dass Chaga in Wasser gekocht werden muss, bevor sein voller Nährstoffgehalt freigesetzt werden kann, bedeutet, dass Chaga-Kapselanwender nur einen Bruchteil des Potenzials des Pilzes nutzen.

Allerdings können hausgemachte Chaga-Kapseln für Personen nützlich sein, die ihren Chaga in einem tragbaren und geschmacksneutralen Behälter benötigen. Seien Sie jedoch vorsichtig, wenn Sie fertige Kapseln kaufen. Sie möchten Ihr Geld nicht für minderwertigen Chaga aus dem Labor ausgeben, denen die Nährstoffe fehlen, die dieses Superfood zu dem machen, was es ist. Seien Sie immer vorsichtig, wenn Sie Chaga kaufen, egal in welcher Form Sie ihn bevorzugen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German