November 26, 2018

Chaga hat sich schnell zu einem der beliebtesten Pilze der Welt entwickelt, der für seine medizinischen Eigenschaften bekannt ist. Bereits seit Generationen von Alaskanern und Sibiriern als Volksheilmittel verwendet, hat sich gezeigt, dass Chaga positive Auswirkungen auf das Immunsystem, das Verdauungssystem und vieles mehr hat. Vielleicht haben Sie sogar schon von einem Superfood gehört, bei dem die Frage auftaucht: Was ist ein Superfood?

Die Antwort ist, dass Superfoods Lebensmittel sind, die Sie unbedingt in Ihrem Leben haben müssen. Superfoods sind vollgepackt mit Nährstoffen, die Ihr Körper benötigt, um mit maximaler Effizienz zu überleben. Hier ist, was Sie über Superfoods wissen müssen und warum Chaga eines der besten Superfoods der Welt ist.

Chaga als Superfood

Superfoods sind Lebensmittel, die als besonders nährstoffreich und damit gesundheitsfördernd gelten. Sie sind keine streng definierte Kategorie, keine separate Lebensmittelgruppe, sondern es handelt sich um eine lose definierte Gruppe von Lebensmitteln, deren Nährstoffgehalt über die meisten Lebensmittel hinausgeht. Superfoods basieren in der Regel auf Pflanzen, aber es gibt auch eine Reihe von Fisch-, Milch- und anderen Produkten, die das Label „Superfood“ erhalten haben. Lachs, Acai, Blaubeeren und Grünkohl sind nur eine kleine Auswahl an Lebensmitteln, die als Superfood bezeichnet wurden.

Was Chaga zu einem Superfood macht, ist seine außergewöhnlich große Menge an Nährstoffen sowie die große Vielfalt dieser Nährstoffe. Ein Beispiel hierfür sind Beta-Glucane, eine Klasse von Polysacchariden, die aufgrund ihrer Fähigkeit, die Immunantwort zu verstärken, häufig als „Modifikatoren der biologischen Reaktion“ bezeichnet werden. Die Beta-Glucane in Chaga sind Teil dessen, was ihn zu einem wirksamen Mittel zur Abwehr von Krankheiten macht, da sie dazu beitragen, die weißen Blutkörperchen zu stimulieren, um Krankheitserreger im Körper zu zerstören.

Ein weiterer Grund, warum Chaga im Volksmund als Superfood bekannt ist, ist seine hohe Menge an Antioxidantien. Antioxidantien verlangsamen das Altern und erhalten die Organfunktion, indem sie oxidativen Stress reduzieren, den Prozess, bei dem freie Radikale, sogenannte frei schwebende Partikel, im Laufe der Zeit Zellschäden verursachen. Zu den Antioxidantien in Chaga gehören Zink, Betulinsäure, Melanin, Lanostan und vieles mehr. Sie wirken zusammen, um Ihren Körper vor den negativen Auswirkungen von oxidativem Stress zu schützen.

Apropos Betulinsäure, die hohe Menge an Chaga verleiht ihm auch eine weitere seiner Superfood-Eigenschaften: Den antimikrobiellen Schutz. Chaga zieht Betulinsäure aus den Baumstämmen, an denen er wächst und es wurde gezeigt, dass diese Substanz Entzündungen reduziert und Viren im Körper bekämpft. Wissenschaftliche Studien haben auch gezeigt, dass Betulinsäure krebsbekämpfende Eigenschaften hat, was es zu einer Notwendigkeit macht, wenn Sie Ihren Körper stark und gesund halten möchten.

Die bereits genannten Antioxidantien spielen auch eine Rolle bei der Aufrechterhaltung der Integrität des Immunsystems. Antimikrobielle Verbindungen wie Inotodiol helfen, die Prävalenz schädlicher Hefestämme im Darmtrakt zu verringern und sie dienen auch als Mittel gegen Geschwüre, Colitis ulcerosa, Gastritis und andere chronische Verdauungsstörungen. Wie die anderen genannten Antioxidantien tragen diese Sterine zum Abbau von oxidativem Stress bei und bewahren die Integrität der Körperzellen.

Zu guter Letzt ist Chaga als Melaninquelle bekannt. Melanin ist natürlich in der Haut vorhanden und die erste Verteidigungslinie des Körpers gegen die schädlichen UV-Strahlen der Sonne. Ein Mangel an Melanin führt zu Sonnenbrand, Hautkrebs und schneller Hautalterung und der Melaninspiegel beim Menschen nimmt mit zunehmendem Alter ab. Chaga gilt als eines der melaninreichsten Lebensmittel der Welt. Durch den Verzehr von Chaga können Sie Ihre Haut viel einfacher vor UV-Strahlung schützen.

Chaga kann auf verschiedene Arten konsumiert werden, aber der häufigste Weg, sein Superfood-Potenzial auszuschöpfen, ist das Aufbrühen von Tee. Während Chaga roh verzehrt werden kann, ist ein Einweichen in kochendem Wasser erforderlich, um die chitinhaltigen Wände seiner inneren Struktur zu zersetzen und die volle Fülle der darin enthaltenen Nährstoffe und Antioxidantien freizusetzen. Chaga kann auch als Tinktur verzehrt oder mit verschiedenen Nahrungsmitteln kombiniert werden, je nach den eigenen Vorlieben. Probieren Sie es aus, um zu sehen, was für Sie am besten ist.

Fazit

Es gibt zwar keine strenge Definition von „Superfood“, aber es ist klar, dass es einige Lebensmittel gibt, die für Sie besser sind als andere. Lebensmittel mit einer Konzentration lebenswichtiger Nährstoffe sollten Teil Ihrer Ernährung sein, wenn Sie sich um Ihre Gesundheit sorgen. Und wenn irgendein Lebensmittel behauptet, ein Superfood zu sein, würde Chaga ganz oben auf der Liste stehen. Sein Nährstoffreichtum wird von wenigen Nahrungsmitteln übertroffen und seine nachgewiesenen Vorteile machen ihn zu einem der besten Dinge, die Sie für Ihre Gesundheit konsumieren können.

Wenn Sie nach einer einfachen Möglichkeit suchen, Ihre allgemeine Gesundheit zu verbessern, sollten Sie unbedingt Chaga ausprobieren. Als Superfood sprechen seine Konzentration an lebenswichtigen Nährstoffen und sein nachweislicher Ruf für sich. Unabhängig von Ihrem Alter oder Ihrer Herkunft hilft Ihnen Chaga dabei, Ihre Gesundheit zu verbessern und Ihren Körper so gut wie möglich zu machen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Kommentare werden vor der Veröffentlichung genehmigt.

German
German